Dienstag, 18. März 2003

Wittener Bürgerfunk weiter im Aufwind

Einen leichten Anstieg an Radioproduktionen kann der Krankenhausfunk Witten für das Jahr 2002 verbuchen. Insgesamt 81 Sendungen (Vorjahr: 72) wurden in seiner anerkannten Radiowerkstatt produziert und dann im Bürgerfunk on "Radio EN" ausgestrahlt. "Ebenfalls angestiegen in der Jahresstatistik ist die Anzahl der produzierenden Gruppen", freut sich Dieter Pfarre, der Krankenhausseelsorger in Evangelischen Krankenhaus und mitverantwortlicher für den Bürgerfunk.

Neben dem Krankenhausfunk selbst (33 St.) haben als lokale Initiativen die "Antenne Witten" (43 St.) und der Radioförderverein "Megaherz" (5 St.) ihre Sendungen im Tonstudio aufgenommen. Auch die Volkshochschule Witten-Wetter-Herdecke und das „Motion - Radio“ der Wittener WerkStadt nahmen gerne das Angebot des "Offenen Kanals" wahr.

Außer diesen Gruppen stellten sich u.a. der Fotoclub "Objektiv Art", die "Untere Bahnhofstraße" und die EN-Agentur mit ihren Aktivitäten vor. Schließlich ist der Blindenverein mit seinem "Ruhrstadtboten" seit vielen Jahren Gast in der Radiowerkstatt an der Pferdebachstraße.

Das täglich hörbare Forum im kostenlosen Bürgerfunk (Beginn: 18.04 Uhr) könnten - so der Krankenhausfunk - noch mehr Gruppen aus Witten und Umgebung nutzen. Selbstverständlich ist die Radiowerkstatt bei den Eigenproduktionen personell und technisch behilflich.

Weitere Informationen unter Telefon 02302/175-2330.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen