Samstag, 8. Februar 2003

Bürgerfunk sichert verstärktes Engagement zu

Die drei Bürgerfunkgruppen aus Witten begrüßen den Neuanfang von "Radio EN". In einer gemeinsamen Presseerklärung freuen sich die Hobbyradiomacher von "Megaherz", "Antenne Witten" und dem Krankenhausfunk auch darüber, dass ihre Beiträge in Zukunft wieder zwischen 18 und 19 Uhr abgespielt werden. Auch werden die Sendungen im "Offenen Kanal" sogar rund vier Minuten länger.

Dem neuen Chefredakteur Tom Hoppe (Hagen) bieten die drei Gruppen darüber hinaus eine verstärkte Zusammenarbeit an: Um die Hörerbindung am Nachmittag zu verstärken, könnten z.B. die Bürgerfunker aktuelle - wenn auch nicht tagesaktuelle - Themen aus dem Kreis ausführlicher als bisher in ihren Beiträgen behandeln.

"Das ist eine große Herausforderung für uns, neue und brisante Themen auf zu nehmen und journalistisch sauber zu recherchieren", meint Marek Schirmer von Antenne Witten. Besonders medizinische und soziale Angebote brauchen in diesen Zeiten eine große hörbare Plattform ergänzt Michael Winkler vom Krankenhausfunk. Gerade diese Themen seien im Tonstudio des Ev. Krankenhauses traditionell gut angesiedelt.

Schließlich weist Moderator Johannes Hülshoff (Wengern) daraufhin, dass die Radiowerkstatt auch jetzt wieder Seminare fürs Radiomachen in Zusammenarbeit mit dem Volkshochschul-Zweckverband und mit der Ev. Erwachsenenbildung kreisweit anbietet.

Weitere Infos: 02302 175-2330

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen