Mittwoch, 13. Dezember 2017

Als Götz Alsmann 1977 in Witten eine Langspielplatte aufnahm - Mit seiner ersten Band „Heupferd“ machte er akustische Musik

Im September 1977 aufgenommen, im Januar 1978 erschienen:
Die LP „Come on in!“ vom Trio „Heupferd“.
In der Mitte auf der Couch der junge Götz Alsmann. (Foto: Oliver Schinkewitz)
„Ein Götz-Alsmann-Special” ist der Titel einer Bürgerfunk-Sendung, die Radio Ennepe Ruhr am Sonntag, dem 17. Dezember um 19.04 Uhr ausstrahlt. Darin interviewt die WAZ-Mitarbeiterin Mirjam Benecke den Wittener Michael Winkler, der vor 40 Jahren als Gastmusiker das damals 20-jährige Münsteraner Musiktalent bei den Aufnahmen zu der LP „Come on in!“ im Knöterich-Tonstudio erlebte.

Dienstag, 25. Juli 2017

Die LP „Sgt. Pepper“ war 1967 der Beginn vom „Summer of love“ - Beatles-Kenner Thorsten Knublauch kommentiert das Meisterstück


Witten/Hagen. „50 Jahre Beatles-LP Sgt. Pepper” ist der Titel einer Bürgerfunk-Sendung, die Radio Ennepe Ruhr am Sonntag, dem 30. Juli um 19.04 Uhr ausstrahlt. In der Oldieserie „Backbeat“ unterhält sich Moderator Michael Winkler mit Thorsten Knublauch, einem bekannten und renommierten Beatles-Kenner, über dieses legendäre Beatleswerk, das am 1. Juni „Geburtstag“ hatte und Ende Mai in einer neu abgemischten Version erschien. Knublauch hat u.a. die beiden international anerkannten Bücher „Die Beatles-Blitztournee“ und „Die Beatles in Deutschland“ geschrieben. Der Hagener arbeitet im Kreiskirchenamt in Witten.

Sonntag, 23. Juli 2017

Vor 25 Jahren strahlte das Lokalradio erstmals den Bürgerfunk aus - Christian Lukas war der erste Moderator im „Offenen Kanal“

Konzentrierte Arbeit im Tonstudio bei der ersten Bürgerfunk-Sendung im Juli 1992. Vorne an der Technik: Detlef Sawatzki, dahinter Elke Kaiser und Michael Winkler. (Foto: Christian Lukas)
Konzentrierte Arbeit im Tonstudio bei der ersten Bürgerfunk-Sendung im Juli 1992.
Vorne an der Technik: Detlef Sawatzki, dahinter Elke Kaiser und Michael Winkler.
Foto: Christian Lukas

Witten/Gevelsberg/Herdecke/Hattingen. Wieder ein Jubiläum in diesem Sommer: Nach 50 Jahren „Sgt. Pepper“ von den Beatles, 40 Jahren Rockpalast aus Essen können nun die Bürgerfunker im EN-Kreis auf 25 Jahre mit Sendungen im Lokalradio zurückblicken. Die Radiomacher aus dem EvK Witten waren damals die Ersten, die den Schritt von „drinnen nach draußen“ wagten.

Sonntag, 28. Mai 2017

Im VHS-Kiosk ging’s am 12. Mai so richtig rund - Das wäre eigentlich eine Sendung wert gewesen


Unter dem Motto „15 Jahre die Surehands – 50 Jahre Sgt. Pepper’s“ gab die Wittener Gitarrengruppe im VHS-Kiosk ein 90 minutenlanges Clubkonzert. Mit deutschen Schlagern und englischen Oldies spielten die acht Musikerinnen und Musiker die Lieder ihrer Jugend und zeigten damit, dass Lieder Erinnerungen sind und dass altbekannte Hits irgendwann zu Volksliedern werden, die jeder kennt. So sang das Publikum auch kräftig mit und in dem Kult-Kiosk ging es richtig rund.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Interview mit Dr. Dietrich Thier vom Archiv des EN-Kreises - Bürgerfunk ruft auch auf zur Wahl des Wittener Kulturbeirats


Dr. Dietrich Thier (Foto: M. Schirmer)
Dr. Dietrich Thier (Foto: M. Schirmer)
„Maigrüße 2017“ ist der Titel einer Bürgerfunk-Sendung, die Radio Ennepe Ruhr am Sonntag, dem 7. Mai um 19.04 Uhr ausstrahlt. Darin unterhält sich Moderator Michael Winkler mit Dr. Dietrich Thier vom Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark über die Aufgaben und Aktivitäten dieses Vereins, dessen erster Vorsitzender er seit kurzem ist. Dr. Thier ist darüber hinaus der Leiter des Kreisarchivs Ennepe-Ruhr in Wetter. Außerdem informiert Winkler über die erstmalige Wahl zum Kulturbeirat in Witten am 14. Mai.

Montag, 10. April 2017

Verein für Heimatkunde besuchte das Wittener Diakonie-Museum - Dank an Diakonisse Gertrude Krämer für Suche nach alten Fotos

Gruppenbild mit Dame: Dr. Dietrich Thier (2.v.links) und Hardy Priester (2.v.rechts) überreichten Schwester Gertrude Krämer den neuen Jahres¬band. Peter Dziadek (links) und Michael Winkler waren als ehemalige Krankenhausfunker dazu gekommen. (Foto: Marek Schirmer)
Gruppenbild mit Dame: Dr. Dietrich Thier (2.v.links) und Hardy Priester (2.v.rechts)
überreichten Schwester Gertrude Krämer den neuen Jahres¬band. Peter Dziadek (links) und
Michael Winkler waren als ehemalige Krankenhausfunker dazu gekommen. (Foto: Marek Schirmer)

Witten/Wetter/Herdecke/EN-Kreis. Erstmals besuchten Vertreter des Ver-eins für Orts- und Heimatkunde das schöne, neue Diakonie-Museum im Mutterhaus an der Pferdebachstraße. Sowohl der neue erste Vorsitzende des Vereins Dr. Dietrich Thier (Wetter) als auch dessen Geschäftsführer Hardy Priester (Witten) sind Herausgeber des Märkischen Jahrbuchs für Geschichte, dessen Band 116 im Februar erschien.